Bezirk Mannheim

1. Mai in Mannheim „Europa. Jetzt aber richtig!“

Ein Wetter wie aus dem Bilderbuch! Darüber freuten sich rund 1.000 Personen, die am Demonstrationszug unter dem Motto „Europa. Jetzt aber richtig!“ teilnahmen. Auch die anschließende zentrale Kundgebung auf dem Mannheimer Marktplatz war mit ca. 2.500 Besuchern/-innen hervorragend besucht.

Uli Bormuth

Demozug

Die Mitarbeiter/-innen des Universitätsklinikums protestierten als Roboter verkleidet gegen die miserable Finanzierung der Gesundheitsversorgung, die immer weniger Zeit für den einzelnen Patienten zulässt.

Der Hauptredner Michael Futterer, stellvertretender Landesvorsitzender der GEW BaWü, fordert mehr Solidarität; eine Rente, die zum Leben reicht, mehr Sozialausgaben anstatt steigender Rüstungsetat und größere Anstrengungen um die Eingliederung von Geflüchteten zu verbessern. Er bemerkt im Hinblick auf die Europawahlen einen erstarkenden Nationalismus. Auch die IGM Jugend plädiert für ein Europa mit mehr Toleranz.

Der IG BCE-Stand war wie immer umlagert. Bei einem Glas Sekt trafen sich alte Weggefährten sowie aktive Gewerkschafter/innen zum Austausch von Neuigkeiten und politischen Diskussionen, aber auch um dafür einzustehen, dass die Gewerkschaften weiterhin für Arbeitnehmerrechte kämpfen. Vertrauensleute der Fa. Essity ließen das letzte Jahr aktive VL-Arbeit auf Pinwänden Revue passieren. Der Bezirksjugendausschuss stellte die Wichtigkeit der Europawahl mit einem europa-blauen Cocktail heraus und das Frauenforum Rhein-Neckar diskutierte mit Besuchern/-innen über die Gleichberechtigung der Frau in der Arbeitswelt. Auch die Ortsgruppe Ruhrkohle war wieder mit einem Infostand rund um die Kohle vertreten.

Die Einnahmen aus dem Sekt- und Cocktailverkauf kommen in diesem Jahr in Form einer Spende dem Haus Mirabelle der AWO in Ladenburg zugute; einer heilpädagogisch-therapeutischen Einrichtung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

Nach oben