Bezirk Mannheim

Chartas übergeben

Das Frauenforum Rhein-Neckar begrüßte in seiner letzten Sitzung Ursula Salzburger aus der Abteilung Frauen/Gleichstellung der Hauptverwaltung Hannover. Sie war eingeladen, um Impulse für das aktuelle Projekt "Entgeltgerechtigkeit" der IG BCE-Frauen zu geben. Bei dieser Gelegenheit übergab das Frauenforum insgesamt vier unterzeichnete Chartas der Gleichstellung. Diese werden nun gemeinsam mit anderen archiviert und online zur Verfügung gestellt.

Anna Engfer

Übergabe Charta der Gleichstellung Beate Kettler (rechts) übergibt die gesammelten Chartas an Ursula Salzburger

Die Frage "Ist Altersarmut weiblich?!" stand vorne auf der mitgebrachten Präsentation. Um diese Frage und um viele weitere ging es dann in dem intensiven Austausch der anwesenden Frauen. "Wir müssen die Kolleginnen im Betrieb aufklären, welche Auswirkungen Teilzeitarbeit auf die Rentenhöhe haben wird," stellte Kirsten Lindner, stellvertretende BR-Vorsitzende bei Naturin fest. "Den meisten ist das nämlich gar nicht klar."

Ursula Salzburger stellte außerdem eine Argumentationshilfe für Betriebsräte vor, die bei der Initiierung einer betrieblichen Entgeltanalyse helfen soll. "Wenn bei dieser Analyse festgestellt wird, dass es kein gender pay gap gibt, ist dies doch eine gute Werbung für das Unternehmen", stellte sie fest.

Man kann abschließend festhalten, dass das Frauenforum Rhein-Neckar im Tausch für die Chartas viele Impulse für die bezirkliche Frauenarbeit erhalten hat.

Nach oben