Wider des Vergessens

85 Jahre - 2. Mai 1933 - Zerschlagung und Verbot von Gewerkschaften

Am 1. Mai haben wir den Tag der Aarbeit geAm 1. Mai haben wir gemeinsam den Tag der Arbeit gefeiert.
Den Tag der Gewerkschaften.
Den Tag an dem Arbeitnehmerpositionen in die Welt gerufen werden können und mit Geschlossenheit unterstützt werden.

Dieser Tag hat für uns alle eine besondere Geschichte. Wider des Vergessens!
Was viele nicht wissen oder vergessen haben, der 2. Mai hat auch eine Bedeutung für Gewerkschaften - eine traurige, aber nicht minderwichtige! feiert.
Den Tag der Arbeit. Den Tag der Gewerkschaften. Den Tag an dem Arbeitnehmerpositionen in die Welt gerufen werden können und mit Geschlossenheit unterstützt werden.

Quelle: DGB-Artikel - www.dgb.de (http://www.dgb.de/85-jahre-2-mai-1933-nie-wieder-faschismus)

Bild vom DGB zum 2. Mai

Manch einer hat heute Idole die sich an Errungenschaften einer sehr Dunkeln Zeit in Deutschland erinnern. So hört man mancherorts die Autobahn haben wir den Nazis zu verdanken - oder auch erst seit Hitler haben wir den 1. Mai als Feiertag. Erschreckend wie die geplante Propaganda von damals heute noch wirkt - bei manchen.
Am 1. Mai 1933 wurde der 1. Mai zum Feiertag und die Arbeitnehmer wurden gefeiert und am 2. Mai 1933 also heute vor 85 Jahren wurden die Arbeitnehmervertreter verhaftet und die Gewerkschaften gleichgeschaltet, zerschlagen und verboten.

Wir erinnern heute an die vielen Arbeitnehmer die damals für Demokratie und Gerechtigkeit gekämpft haben und durch ein menschenverachtendes System ums Leben gekommen sind.

Ohne Gewerkschaften wäre Deutschland sehr viel Dunkler.

Nach oben