Tarifforderung Papier 2020

Mehr Geld und Zukunftsperspektiven gefordert!

Das Jahr 2020 war bisher in vielen Betrieben und auch für euch als Beschäfttigte ganz persönlich herausfordernd. In der Hochphase der Corona-Krise standet ihr wie ein Fels in der Brandung. Deshalb ist eine angemessene Wertschätzung im Rahmen der Tarifrunde angebracht.

Andreas Reeg

Tarifrunde Papier Die Bundestarifkommission Papier beschließt ihre Forderung für die diesjährige Tarifrunde.

Einkommen, Perspektiven, Zukunft

Am 23. Juli 2020 hat die IG BCE Bundestarifkommission der Papier erzeugenden Industrie die Forderungen für die Tarifrunde 2020 aufgestellt.

1. Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen sind um einen Prozentsatz anzuheben, der einer realen Einkommenserhöhung entspricht.

2. Vereinbarung einer Sonderzahlung - in gleicher Höhe für alle Beschäftigten - für die Leistungen in der Corona-Pandemie mit einer Wahloption für

a) Auszahlung als steuerfreier Corona-Bonus

b) Verwendung in den bestehenden Verträgen der tariflichen Altersvorsorte

c) Umwandlung in bezahlte Freischichten/Tage

3. Fortführung und Abschluss des Entgeltrahmentarifvertrages

4. Die Laufzeit soll sich am Gesamtergebnis ausrichten.

IG BCE Verhandlungsführer Frieder Weißenborn stellt klar: "Weltuntergangsszenarien werden wir als IG BCE in der Tarifrunde keinen Raum geben. Die Arbeitgeber müssen sich klar machen, dass es nur mit ordentlichen Tarifen und guter Arbeit möglich ist, die Köpfe der Zukunft zu gewinnen und zu halten."

Unterstützt jetzt die Bundestarifkommission durch eure Mitgliedschaft in der IG BCE und die Teilnahme an den Aktionen vor Ort. Gemeinsam sind wir stärker!

Die 1. Tarifverhandlung findet am 9. September 2020 in Ulm statt.

Nach oben